Kostenvergleich Führungskraft - Interim Manager

 

Ein Interim-Manager verursacht auf den ersten Blick hohe Kosten – verglichen mit dem Monatsgehalt einer festangestellten Führungskraft. Doch der Schein trügt. Denn für die Ermittlung der tatsächlichen Kosten eines festangestellten Mitarbeiters müssen alle anfallenden Kosten in die Rechnung eingehen. Und dann geteilt werden durch die wirklich produktiven Tage der Führungskraft im Jahr. Erst dann taugt dieser Vergleich.

 

Kosten der Festanstellung – diese Parameter sollten Sie berücksichtigen:

  • Arbeitgeberbeiträge zu den Sozialversicherungen
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • leistungsorientierte Vergütungen, Boni
  • Mitarbeiteraktien
  • Firmenwagen
  • sonstige betriebliche Leistungen
  • Betriebsrente, Vergünstigungen, etc.
  • Overhead und Back-Office für das Management
  • Human Resources, Personalabrechnung
  • Technik und Infrastruktur, wie Computer, Handy, Büro
  • Kosten für Einstellung, Einarbeitung und Entlassung – wie z. B. Freistellung und Abfindung

 

Produktivitätsvorteile eines Interim-Managers:

  • sofort vor Ort und einsatzbereit
  • keine 100 Tage Einarbeitung notwendig
  • keine Opportunitätskosten
  • hohe Flexibilität und Engagement

 

Im Lichte der genannten Kosten sind Interim-Manager plötzlich nicht teurer als fest angestellte Führungskräfte. Bedenkt man dabei, welche nicht-finanziellen Leistungen der Interim-Manger on top bietet – wie Überqualifizierung, Erfahrungen und Leistungsbereitschaft oder auch die Möglichkeit, die Beschäftigung eines Interim-Managers jederzeit zu beenden –, so wird klar, warum bereits viele Unternehmen Interim-Management schätzen: Sie können kurzfristig und flexibel auf Entwicklungen im Hotel reagieren, ohne sich langfristig zu binden. Kontaktieren Sie mich ganz unverbindlich!

 

< Zurück >

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright ©2017 jSG Hotel Consulting - Hotelberatung, Training und Interim Management